Werbung

Weitere AnzeigenPfeil-r
Sie wollen ein Werbebanner schalten?
Veranstaltungen

Mittwoch, 20.10.2021
Fachmesse BioAgrar 2021

Weitere Veranstaltungen Pfeil-r

Börse

Montag, 18.10.2021
Schwarzer Ostfriesenbock

Weitere AnzeigenPfeil-r

Neuigkeiten

Donnerstag, 07.10.2021
Deutscher Milchpreis geht nach Schleswig-Holstein

Die Meierei Nordweide aus Süderlügum wird vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung mit der „Goldenen Milchkanne“ ausgezeichnet

Freitag, 01.10.2021
FACEnetwork Video-Wettbewerb 2021

Teilen Sie Ihre Begeisterung für handwerkliche Milchverarbeitung

Weitere NeuigkeitenPfeil-r

 
 

Bio-Milchprodukte erreichen Spitzenstellung

Milch- und Molkereiprodukte aus Biomilch sind nach Angaben der ZMP im Jahr 2005 die umsatzstärkste Warengruppe im Bereich der Bio-Lebensmittel

Die umsatzstärkste Warengruppe bei Bio-Lebensmittel sind derzeit Milch-und Molkereiprodukte, allen voran Käse. Die höchsten Umsatzzuwächse innerhalb dieser Produktgruppe fielen im vergangenen Jahr auf Bio-Naturquark, Bio-Frucht- und Naturjoghurt sowie Bio-Frischmilch.

Bio-Frischmilch mit einem Umsatzwachstum von 24 % erreichte 2005 einen Absatzanteil von 6 % am Gesamt-Milchmarkt und wurde damit anteilsmäßig nur von Bio-Kartoffeln (7 %) übertroffen. Der den Bio-Produkten zugewiesene Premium-Aspekt ließ sich in der Vergangenheit auch bei Bio-Frischmilch beobachten, wo sich teilweise eine Substitution von Premium-Frischmilch (Markenprodukte ohne Bio) durch Bio-Frischmilch vollzog.

Die Verbraucherpreise bei Bio-Frischmilch entwickelten sich in den vergangenen Monaten tendenziell rückläufig, was vor allem auf das verstärkte Bio-Engagement der Discounter mit ihrer Niedrigpreistrategie zurückzuführen ist. Mit zwei Drittel des Bio-Milch-Umsatzes behauptet der LEH nach wie vor die Spitzenstellung beim Absatz von Bio-Milch. Bei Bio-Joghurt hat dagegen der Naturkostfachhandel die Nase vorn. Jeder zweite Joghurt wird in Bioläden verkauft.

Bei Preisaufschlägen zwischen 61 und 73 % gegenüber konventioneller Ware mußten die Verbraucher 2005 bei Naturquark, Butter und H-Milch am tiefesten in die Tasche greifen. Bio-Frischmilch schnitt mit einem Mehrpreis von 36 % unterdurchschnittlich ab