Werbung

20879?w=180

Weitere AnzeigenPfeil-r
Sie wollen ein Werbebanner schalten?
Veranstaltungen

Sonntag, 26.09.2021
BioNord 2021 in Hannover

Weitere Veranstaltungen Pfeil-r

Börse

Weitere AnzeigenPfeil-r

Neuigkeiten

Montag, 16.08.2021
Regionalgruppentreffen Hessen

im Rahmen der VHM-Mitgliederversammlung

VHM lädt am 17. Oktober ein nach 61118 Bad Vilbel

Mittwoch, 30.06.2021
VHM-Mitgliederversammlung 2021

mit Regionalgruppentreffen Hessen

Der VHM-Vorstand lädt am 17.10.2021 nach Hessen (Deutschland) ein.

Weitere NeuigkeitenPfeil-r

 
 

Käse in Mecklenburg-Vorpommern
ein Blick auf die „Käselandschaft“ an der Ostsee.

Neuer Internetauftritt informiert Verbraucher über die traditionelle Vielfalt von Käse in Mecklenburg-Vorpommern

Quelle: www.der-landfotograf.de

Käsegenuss bietet genau so viele Variationen und Raffinessen, wie er bei Brot- und Wurstspezialitäten zu finden ist, wird aber in Deutschland nicht so intensiv wahrgenommen, wie zum Beispiel in Frankreich. Damit Verbraucher, Einzelhändler und Gastronomen sich speziell über das vielfältige Angebot in Mecklenburg-Vorpommern informieren können, wurde die Internetseite www.kaese-mv.de aufwändig recherchiert und jetzt freigegeben. Hier werden über 30 handwerklich arbeitende Käsereien vorgestellt.

Der Besucher erfährt aus erster Hand, über welch reiche Tradition Mecklenburg-Vorpommern im Käsehandwerk verfügt und wie diese althergebrachten Methoden mit viel Engagement und Fachwissen modernisiert und zukunftsfähig gemacht werden. Angefangen von der Fütterung über den respektvollen Umgang mit den Tieren bis hin zu den verschiedenen Herstellungsmethoden werden alle Aspekte der Käseherstellung mit ansprechenden Bildern beleuchtet. Zudem beinhaltet die Seite konkrete Angaben, wo die einzelnen Käse angeboten werden.

Käsekultur in Mecklenburg-Vorpommern

Käsekultur gibt es nicht nur in Frankreich – Tilsiter-Käse ist ein traditionsreicher, typischer Ostseekäse und damit ist Mecklenburg-Vorpommern mittendrin in der Käsekultur. Einige Hofkäsereien in Mecklenburg-Vorpommern wie der Hof Zandershagen und der Siebengiebelhof knüpfen an diese Tradition an und stellen Schnittkäse nach Tilsiter-Art her.

Daneben stellen die auf der Seite www.kaese-mv.de aufgeführten, rund 30 bäuerlichen Käsereien und Hofmolkereien auch noch weitere Käse und Milcherzeugnisse mit unverwechselbarem Geschmack her wie beispielsweise die geaschte “Ziegarre” (mit Edelschimmel und Pflanzenasche gereifter Ziegenfrischkäse), den Elbbergkäse (Ziegenhartkäse 6-12 Monate gereift) oder der cremige Blue Bert (Rohmilchkäse vom Schaf mit feinem Blauschimmel).

Zudem bereichern internationale Einflüsse die lokalen, traditionellen Herstellungsprozesse. So stellt die SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden einen nach skandinavischer Art handgeschöpften Skyr her und die Inselkäserei Usedom nutzt die Molke um ihren “Zigotter” zu produzieren, ein dem alpenländischen “Ziger” ähnlicher Frischkäse aus Molke.

Mit dem Ziel, das regionale Selbstverständnis zu stärken und auszubauen, haben die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern und der Regionalbeirat Vorpommern 2020 zwei Projekte gefördert. Die Idee: die handwerklichen Käseerzeugnisse des Landes mehr ins Bewusstsein von regionalen Verbrauchern, Touristen und Fachgeschäften zu rücken.

Projekt: Internetseite www.kaese-mv.de

2020 wurde die oben beschriebene Internetseite aufgebaut. Sie bietet Informationen zu den einzelnen Betrieben und Veranstaltungen wie der Bio-Landpartie, Saisoneröffnung, Tag der offenen Türe, Hofmärkte, Käseschulen und Verkostungen. Ergänzend ist die Broschüre Köstlich Regional – Hofkäse aus MV erschienen. Hier werden in aller Kürze die Käsereien und die typischen Käse aus Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. Die Broschüre ist im Lebensmittelhandel, in Hotels und natürlich in den Käsereien erhältlich.

Projekt „Regionaler Käseteller“

In einem zweiten Projekt wurde die Zusammenstellung eines „Regionalen Käsetellers Mecklenburg-Vorpommern“ unterstützt. Gastronomen und Hotelbetriebe erhalten mit jeder Bestellung eine Auswahl an saisonalen Käseprodukten von der Kuh, der Ziege und vom Schaf aus Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern. Federführend ist die Goldschmidt Frischkäse GmbH bei Ludwigslust. Deren Spezialitäten befinden sich in der Mecklenburger Käsekiste ebenso wie die der Ostseeländer Käserei, der Schafscheune Hofkäserei Vietschow, des Milchschafhofs am Fuchsberg und der Käsemanufaktur Müritz und bereichern so die heimische Gastronomie.

Aufgrund der Bestimmungen rund um Corona werden die Käsekisten zur Zeit nicht ausgeliefert. Sie können – sobald die Beschränkungen rund um den Tourismus aufgehoben werden – wieder vom Nordischen Food Service an die Gastronomie ausgeliefert werden.

Quelle: www.der-landfotograf.de

Die Köpfe hinter den Projekten

Beide Projekte wurden von dem Büro für kulinarische Maßnahmen in Stralsund umgesetzt. Die Projektagentur ist hauptsächlich in den Bereichen Land- und Lebensmittelwirtschaft, Gastronomie, Regionalvermarktung und Ernährungsspolitik aktiv. (Info: www.kulinarische-massnahmen.de).

Unterstützung kam vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM), Deutschlands größtem Fachverband im Bereich handwerklich hergestellter Milchprodukte. Unter www.hofkaese.de informiert der Verband Verbraucherinnen und Verbraucher über die Herstellung von Käse und Milchprodukten und die Aktivitäten der Hofkäsereien in allen Bundesländern Deutschlands.

Das Projekt »Hofkäsereien in Vorpommern stärken« wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Das Projekt „Regionaler Käseteller Mecklenburg-Vorpommern“ wird gefördert aus Mitteln des Strategiefonds der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern.