Werbung

23537?w=180

Weitere AnzeigenPfeil-r
Sie wollen ein Werbebanner schalten?
Veranstaltungen

Montag, 30.01.2023
Fachagrarwirt 2022 - Block 3

Weitere Veranstaltungen Pfeil-r

Börse

Weitere AnzeigenPfeil-r

Neuigkeiten

Mittwoch, 04.01.2023
So erreichen Sie uns zum Jahreswechsel 2022/2023

Die Geschäftsstelle ist vom 24.12.2022 – einschließlich 3.1.2023 geschlossen.

Dienstag, 03.01.2023
Highlight auf der Messe „AB HOF“ 2023

Das Vortragsprogramm des Verbands für handwerkliche Milchverarbeitung

Weitere NeuigkeitenPfeil-r

 
 

Pfeil-lZurück zur Börse

Wissenschaftlerin / Wissenschaftler (w/m/d)

Kennziffer 167/2022

Ihr Aufgabengebiet

Im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) und des durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) geförderten Projekts „Optimierung der Ziegenkäsequalität in der ökologisch-handwerklichen Milchverarbeitung unter Berücksichtigung auftretender Milchqualitäts­schwankungen“ arbeiten Sie mit Wissenschaftlerinen und Wissenschaftlern des Max Rubner-Instituts am Standort Kiel, der Universität Kassel und des Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM) zusammen. Am Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch soll die Verkäsbarkeit von Ziegenmilch in Zusammenhang mit den Erzeugungsbedingungen auf den kooperierenden ökologischen Ziegenmilchbetrieben gebracht und daraus Versuchskäse hergestellt werden, um diese chemisch-physikalisch und sensorisch zu charakterisieren.   Sie planen und führen Teile der Probenahme bei Erzeugerbetrieben und chemisch-physikalische Analysen durch, korrelieren die Daten und erstellen daraus im Team Berichte und wissenschaftlichen Publikationen.

Ihr Profil

Zwingend vorausgesetzt werden:

  • ein abgeschlossenes Masterstudium in Agrarwissenschaften, Agrarökonomie, ökologische Landwirtschaft, Lebensmittelwissenschaften, Lebensmittelchemie oder vergleichbar
  • Bereitschaft zur Teilnahme an mehrtägigen Dienstreisen innerhalb Deutschlands

Wünschenswert sind:

  • eine Ausbildung in einem milchwirtschaftlichen oder -technologischen Beruf oder vergleichbare praktische Erfahrung
  • Erfahrungen bei der Durchführung von Versuchen im Technikumsmaßstab sowie bei der chemischen Analytik
  • Kenntnisse in Rheologie oder Lebensmittelphysik
  • sicherer Umgang mit MS Office
  • Erfahrungen im Bereich der Erstellung von Publikationen in englischsprachigen Fachzeitschriften (internationale, begutachtete Zeitschriften)

Wir erwarten eine gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise sowie der Fähigkeit zur inter- und intradisziplinären Zusammenarbeit auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.

Unser Angebot

Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine bis zum 31.12.2025 befristete Stelle in Teilzeit am Standort Kiel des Max Rubner-Instituts. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 19,50 Stunden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Max Rubner-Institut versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Menschen mit Familienpflichten. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Hinweise

Bitte reichen Sie vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen,

  • insbesondere Motivationsschreiben,
  • tabellarischen Lebenslauf,
  • lückenlose Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie
  • Zeugniskopien (z.B. Schul-, Ausbildungs-, Hochschul- und qualifizierte Arbeitszeugnisse) ein.

Fehlende Unterlagen (insbesondere erforderliche Nachweise) können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.

Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.

Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Ansprechpersonen

Bei fachlichen Fragen: Dr. Stefan Nöbel · Telefon: +49 (0) 431 609 2264

Bei organisatorischen Fragen: Patrick Lange · Telefon: +49 (0) 431 609 2212

Zentrale Karrierestelle des Max Rubner-Instituts Hermann-Weigmann-Str. 1 24103 Kiel

Kontakt

Max Rubner-Institut (MRI) Zentrale Karrierestelle
Hermann-Weigmann-Straße 1

24103 Kiel

Web:  karriere.mri.bund.de/wissenschaftlerin-wissenschaftler-wmd-de-j520.html?agid=25