Vkp-2018
Werbung

15774?w=180

Weitere AnzeigenPfeil-r
Sie wollen ein Werbebanner schalten?
Veranstaltungen

Freitag, 31.08.2018
11. Deutscher Käsemarkt

Weitere Veranstaltungen Pfeil-r

Börse

Freitag, 17.08.2018
Suche Reifeschränke

Weitere AnzeigenPfeil-r

Neuigkeiten

Mittwoch, 11.04.2018
Regionalgruppentreffen Thüringen

VHM lädt am 18.04.2018 nach Hohenfelden ein

Weitere NeuigkeitenPfeil-r

 
 

Grundkurs “Hofeigene Milchverarbeitung”

Käsekurs in Herbstein

Dieser Kurs richtet sich an Anfänger, die keine oder wenig Erfahrung in der Milchverarbeitung haben. Aber auch HofkäserInnen, die ihre theoretischen Grundlagen verbessern wollen, sind bei diesem Kurs gut aufgehoben. Neben der Herstellung von Schnittkäse und Frischprodukten (Jogurt, Dickmilch und Quark) in Theorie und Praxis, werden die rechtlichen, baulichen und technischen Voraussetzungen, die bei der Aufnahme einer hofeigenen Milchverarbeitung zu erfüllen sind, dargestellt. Der VHM bietet diesen Käsekurs in Zusammenarbeit mit der Hofkäserei Altenschlirf an.

Milch, Lab, Kulturen – gleiche Rohstoffe, unterschiedliche Käse

Eine erfolgreiche Käseherstellung setzt eine Vielzahl theoretischer und praktischer Kenntnisse voraus. Veranstaltungsort für den praktischen Teil ist die Hofkäserei Altenschlirf. Geteilt in zwei Gruppen werden die TeilnehmerInnen an zwei Vormittagen die Unterschiede zwischen der Frisch- und Labkäseherstellung miterleben. Sibylle Roth-Marwedel, selbstständige Käsereiberaterin und seit 20 Jahren Hofkäserin, wird den TeilnehmerInnen außerdem die theoretischen Grundkenntnisse in den Bereichen Mikrobiologie der Milch, Lab- und Kultureneinsatz, Käseherstellung und Käsereifung vermitteln.

Käsereiplanung – am Anfang steht die Sortimentsgestaltung

Bei einer Käsereiplanung müssen zahlreiche Teilaspekte, wie z.B. die rechtlichen Rahmenbedingungen, eine betriebswirtschaftliche Kalkulation oder eine hygienische Raumplanung berücksichtigt werden. Unter fachlicher Anleitung werden die TeilnehmerInnen diese verschiedenen Teilaspekte der Käsereiplanung kennenlernen und in Gruppenarbeiten (z.B. Raumplanung anhand eigener Baupläne) vertiefen.

Hygieneschulung gemäß Lebensmittelhygiene-Verordnung

Das Seminar behandelt verschiedene Bereiche der Lebensmittelhygiene. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme an einer Hygieneschulung nach Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 852/2004.

Unterkunft & Verpflegung – auch für das leibliche Wohl ist gesorgt

Die theoretischen Teile des Kurses sowie Unterkunft und Verpflegung finden im Kolping-Familienferienwerk in Herbstein statt. Unterkunft (Einzelzimmer) und Verpflegung (Frühstück, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee) sind im Seminarbeitrag enthalten. Teilnehmer können auf Wunsch auch zu zweit ein Doppelzimmer belegen und erhalten vor Ort den Einzelzimmerzuschlag (8 Euro pro Nacht) erstattet.

Weiterbildung fördern lassen

Lassen Sie sich die Teilnahme am Käsekurs fördern. Eine Übersicht der wichtigsten Fördermöglichkeiten haben wir Ihnen zusammengestellt unter:

Informationen zu Förderungs‑
und Finanzierungsmöglichkeiten

Seminarprogramm

Referenten

Sibylle Roth-Marwedel (SR, Käserin & Fachberaterin)
Bianca Zinn/Ina Vogler (Hofkäserei Altenschlirf)
Marc Albrecht-Seidel (MA, Verband für handwerkliche Milchverarbeitung)

Montag, 19.02.2018

13:30 Uhr Begrüßung mit Vorstellungsrunde (SR)
14:00 Uhr Vortrag „Von der Milch zum Käse“ 1. Teil – Rohstoff Milch (Qualität, Inhaltsstoffe); Fütterung, Haltung; Eutergesundheit; Mikroorganismen (SR)
15:45 Uhr Pause
16:15 Uhr Gruppenarbeit 1: Säuregerinnung / Labgerinnung – Ansatz des Versuches (SR)
17:00 Uhr Vortrag „Von der Milch zum Käse“: 2. Teil – Mikroorganismen, Kulturen; Verarbeitung (Wärmebehandlung, Säuerung); Hygiene und Produktsicherheit (SR)
18:00 Uhr Abendessen
19:00 Uhr Gruppenarbeit 2: Motive einer eigenen Milchverarbeitung und Formen der Käsevermarktung (SR)

Dienstag, 20.02.2018

08:15 Uhr Gruppenarbeit 1: Säuregerinnung / Labgerinnung – Beobachtungen und Auswertung des Versuches (SR)
10:15 Uhr Pause
10:30 Uhr Vortrag „Käsereifung und Rindenbildung“: Salzen, Reifungsvorgänge, Reifungsbedingungen, Schimmel (SR)
12:30 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Praktische Käseherstellung: Käsereifung (Kellerrundgang) (SR)
15:45 Uhr Pause
16:15 Uhr Auswertung & Diskussion: Beobachtungen beim Kellerrundgang
16:45 Uhr Gruppenarbeit 3: Milchvorbehandlung / Kulturen (SR)
18:00 Uhr Abendessen

Mittwoch, 21.02.2018

08:15 Uhr Praktische Käseherstellung: Schnittkäse (Gruppe 1) (SR), Frischprodukte (Gruppe 2) (Käserei Altenschlirf)
12:30 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Vortrag: Planungsschritte bei der Aufnahme der hofeigenen Milchverarbeitung I (Grundvoraussetzungen, Markt, Wirtschaftlichkeit) (SR)
15:45 Uhr Pause
16:15 Uhr Vortrag: Planungsschritte bei der Aufnahme der hofeigenen Milchverarbeitung II (Recht) (SR)
18:00 Uhr Abendessen
19:00 Uhr Käseverkostung: Sortimentsgestaltung in der Praxis (SR)

Donnerstag, 22.02.2018

08:15 Uhr Vortrag: Raum- und Geräteplanung unter produktionshygienischen Gesichtspunkten (MA)
10:15 Uhr Pause
10:30 Uhr Dia-Vortrag: Bauliche und technische Gestaltung einer Hofkäserei (MA)
12:30 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Praktische Übung & Vortrag: Schnellmethoden für die Kontrolle der Milchqualität (Gärprobe, Säuregradbestimmung, Bakteriologischer Schnelltest, Sensorik) (MA, SR)
16:30 Uhr Pause
17:00 Uhr Vortrag: Planungsschritte bei der Aufnahme der hofeigenen Milchverarbeitung III (Recht) (MA)
18:30 Uhr Informationen über den VHM und Übergabe der Zertifikate (MA)
19:00 Uhr Abendessen

Freitag, 23.02.2018

08:15 Uhr Praktische Käseherstellung: Frischprodukte (Gruppe 1) (Käserei Altenschlirf), Schnittkäse (Gruppe 2) (SR)
12:30 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr Abschlussrunde für offene Fragen (SR)
15:00 Uhr Ende