Werbung

15638?w=180

Weitere AnzeigenPfeil-r
Sie wollen ein Werbebanner schalten?
Veranstaltungen

Dienstag, 19.02.2019
Käse & Wein

Weitere Veranstaltungen Pfeil-r

Börse

Freitag, 15.02.2019
Käseharfe

Mittwoch, 13.02.2019
Molkerei bzw. Käserei Ausrüstung

Weitere AnzeigenPfeil-r

Neuigkeiten

Dienstag, 04.12.2018
Regionalgruppentreffen VHM Österreich

VHM lädt am 27.01.2019 nach Oberndorf in Tirol ein

Freitag, 26.10.2018
TEACHEESY Schulung: Noch wenige Plätze frei

VHM biete kostenlose Teacheesy-Schulung in Freising an

Weitere NeuigkeitenPfeil-r

 
 

Praxisworkshop “Kultureneinsatz in Theorie & Praxis”

Kurs in Kassel

Die Auswahl einer geeigneten Starterkultur ist essentiell zur Herstellung von Spezialitäten und Grundlage von Produktionssicherheit. Dies gilt für Frischprodukte genauso wie in der Käserei. In diesem Kurs wird Ihnen das Wissen über verschiedene Kulturengruppen vermittelt, die Ihnen helfen, hygienisch sichere Produkte mit einer großen Vielfalt herzustellen und sich somit vom Markt abzuheben.

Es wird großen Wert auf praktische Erfahrungen über die Sensorik gelegt, so dass Sie viele verschiedene Geschmäcker und Aromen erfahren werden und somit die Vielfalt an Kulturen kennenlernen. Ebenfalls werden wir den Aspekt von Säuerungsgeschwindigkeit und –tiefe in Bezug auf mikrobiologische Hygiene erarbeiten. Der Kurs richtet sich an Betriebsleiter und erfahrene Käser.

Produktmuster aus Ihrem eigenen Betrieb sind gerne gesehen.

Insa Petersen ist Molkerei-Ingenieurin, berät seit 2 Jahrzehnten milchverarbeitende Betriebe hinsichtlich Kultureneinsatz, Aufbau und der Optimierung der Produktpalette.

Hygieneschulung gemäß Lebensmittelhygiene-Verordnung

Das Seminar behandelt verschiedene Bereiche der Lebensmittelhygiene. Alle TeilnehmerInnen erhalten daher ein Zertifikat über die Teilnahme an einer Hygieneschulung nach Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 852/2004.

Seminarprogramm

Referenten

Insa Petersen (Innovative Produkte IP Ingredients GmbH)

Samstag, 19.01.2019

10:00 Uhr Vorstellung und Einführung
10:45 Uhr Unterscheidung und Einsatzgebiete für einzelne Kulturengruppen (Gattungen und ihre Einsatzgebiete, Aktivität, Phagen)
11:30 Uhr Praktische Vorbereitung von Kulturen (Aufteilung von großen Packungen, Hygiene)
12:30 Uhr Handelsformen (Direktstarter, Betriebskulturen, Einzelstämme, traditionelle Mehrstammkulturen, Alternativen)
13:00 Uhr gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr Einfluss von Säuerungsgeschwindigkeit auf die mikrobiologische Begleitflora
15:00 Uhr Kritische Punkte bei der Herstellung einer Betriebskultur
16:00 Uhr Sensorische Beurteilung von Betriebskulturen (pH/SH & Sensorik)
17:00 Uhr Ende